Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

APF TV Fun Model 405

Die APF Fun Model 405 war die fünfte Variante der APF TV Fun Serie, entworfen vom US-amerikanischen Unternehmen APF Electronics Inc.

Die TV Fun-Serie bildete mit dem Model 401 im Jahr 1976 den Einstieg von APF Electronics Inc. in den Spielkonsolen-Markt. Die Serie basierte auf dem AY-3-8500 Chipset von General Instruments, oft schlicht „Pong on a chip“ genannt. Mit diesem Chip brachten neben APF zahlreiche andere Hersteller ihren eigenen Pong-Varianten auf den Markt. Wie die meisten wurde auch APF Electronics Inc. deswegen von Magnavox, dem ursprünglichen Inhaber des Spielkonsolen-Patents, auf Patentrechtsverletzungen verklagt werden.

Das Modell 405 erschien 1977 und wurde von APF in Japan produziert. Innerhalb der TV Fun Serie unterschied sich das Modell 405 durch ein rechteckiges Design und herausnehmbare Controller.
Spielbar waren Pong-Variante mit den Namen Handball, Tennis, Fußball und Hockey für jeweils zwei Spieler.
Das Modell 405 wurde auch unter dem Namen Sears Tele-Games Hockey-Tennis III vertrieben. In Deutschland kam das Gerät 1978 in einem cremeweißen Gehäuse als SD-01c auf den Markt.

Es sollten noch die Varianten 406, 442, 444, und 500 folgen, bis die Serie 1978 von der APF MP1000 und 1979 schließlich von der APF Imagination Machine abgelöst wurde.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod