Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Coleco Telstar Alpha

Die Telstar Alpha wurde im April 1977 von Coleco veröffentlicht, und brachte ihrem Hersteller viel Erfolg ein. Coleco nutzte den damaligen Hype um PONG-Konsolen und kassierte damit jede Menge Geld. Denn es gelang der Firma, durch geschicktes Marketing und mit ein bisschen Glück, einen großen Anteil des damaligen Marktes für Heimkonsolen für sich zu beanspruchen. Dies geschah dadurch, dass die erste Telstar nur die halb so viel wie die PONG-Konsole von Atari kostete, weshalb die Verbraucher hier gerne zugriffen und die Telstar dadurch in großen Mengen verkauft wurde. Außerdem war Coleco die einzige Firma, die das Glück hatte, alle ihre Konsolen mit dem damals so beliebten Microchip, den damals alle Hersteller für ihre Konsolen verwenden wollten, bauen zu können. In Europa erschien die Telstar Alpha unter dem Namen „Telstar Alpha Europa“.

Die Telstar Alpha ist ein Klassiker der Coleco-Konsolen und lief mit einem AY-3-8500-Chip von General Instruments. Auf ihr waren vier verschiedene Spiele in jeweils drei Schwierigkeitsgraden programmiert. Die Telstar Alpha war der Nachfolger der Telstar, Telstar Classic und des Telstar Ranger. Von diesen Konsolen unterschied sie sich nur durch ein anderes Gehäuse und durch das vierte Spiel, welches man auf ihr Spiele konnte. Dieses Spiel hieß Jai-Alai, und war später auch als Squash bekannt.

Die Konsole selbst war rechteckig gestaltet, wobei die länglichen Seiten etwas rundlich angelegt waren. Rechts und links befanden sich wie immer die Steuersticks und in der Mitte waren die Bedienelemente angebracht. Dazu gehörten Regler zum Einstellen des Spiels und des Schwierigkeitsgrads, sowie ein Regler zum Ein- und Ausschalten der Konsole. Außerdem befand sich dort auch ein Reset-Knopf um das Spiel zurückzusetzen. Links oben war der „Telstar Alpha“-Schriftzug angebracht.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod