Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Coleco Telstar Ranger

Die dritte Konsole, die von Coleco veröffentlicht wurde, war die Telstar Ranger. Sie erschien im Januar 1977, und mit der Konsole wurden zwei Controller und eine Pistole mitgeliefert. Die Pistole war der Grund, weshalb sie auch den Namen „Telstar Ranger“ bekam. Der genaue Preis der Konsole ist leider unbekannt, bekannt ist allerdings, dass auf ihr sechs Spiele programmiert waren.

Diese Spiele waren Tennis, Squash, Fußball, Practice und zwei Spiele, die man mit der mitgelieferten Pistole spielen konnte. Diese Spiele liefen über den AY-3-8500-Chip von General Instruments, und wurden alle als Standard-PONG-Spiele dargestellt.
Diese Konsole war die erste, die sich sehr von den vorherigen Konsolen unterschied, nicht zuletzt dadurch, dass sie dem Spieler abnehmbare Controller boten. Diese Controller konnte man entweder in der Konsole belassen oder abnehmen und sich ganz gemütlich auf dem Sofa zurückzulehnen, um zu spielen.

Die Schwierigkeitsstufen waren wie immer bei den Coleco-Konsolen vorprogrammiert in „Anfänger“, „Fortgeschritten“ und „Experte“. Dies war für PONG-Konsolen allerdings eher unüblich, denn bei den meisten konnte man die Schwierigkeit individuell einstellen.

Der Reset-Knopf war der einzige Knopf, der auf der Konsole angebracht wurde. Über einen Schalter konnte man die gewünschte Schwierigkeit des Spiels auswählen, und die Konsole an und ausschalten. Der Score der Spieler wurde auf dem Bildschirm angezeigt, was das schwierigste bei der Programmierung der PONG-Konsolen war. In der Konsole eingebaut waren die Lautsprecher, sowie der Anschluss an den Fernseher und die Anschlüsse für die Controller und die Pistole. Mit Strom wurde die Konsole über ein 9v-Netzteil und 6 1,5v Batterien in Größe C versorgt. Die Spiele erschienen in Schwarz-Weiß.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod