Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Coleco Telstar

Die erste Videospielkonsole von Coleco, die Telstar, wurde am 11. August 1976 veröffentlicht und kostete damals 50 $. Programmiert waren nur drei Spiele mit drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen.
Die Telstar war die erste Konsole, die den AY-3-8500-Chip von General Instruments verwendete, und das brachte auch den gewünschten Erfolg: über eine Millionen der neuartigen Konsole wurden damals verkauft.

Der AY-3-8500-Chip war in der Lage, sechs Spiele in mehreren Schwierigkeitsgraden abspielen zu können, außerdem in Farbe. Deshalb war es ziemlich offensichtlich, dass Coleco weitere Konsolen veröffentlichen würde. Mindestens 15 verschiedene Spiele wurden in zwei Jahren veröffentlicht und der einzige Unterschied zwischen den PONG-Systemen waren die Anzahl der Spiele, die Art wie man die Schwierigkeitsstufe einstellen konnte und die Art der Darstellung (in Farbe oder Schwarz-Weiß).

Erstaunlich war damals, wie Coleco seine Konsole verkaufte, nämlich nur teilweise zusammengebaut. Elektronisch gesehen waren die Konsolen bereits spielbereit, nur die Knöpfe mussten eingesetzt und die dekorativen Sticker auf das Plastikgehäuse aufgeklebt werden. Bis heute war Coleco der einzige Konsolenhersteller, der seine Konsolen auf diese Weise verkaufte. Man nimmt an, dass diese Vorgehensweise gewählt wurde, um Montagekosten für den Zusammenbau zu sparen.

Auf der Oberfläche der Konsole waren Regler angebracht, um das Spiel und den Schwierigkeitsgrad auszuwählen. Außerdem verfügte sie über einen Reset-Knopf, um das Spiel zurückzusetzen.

Optisch erschien sie in einem Holz-Look, wobei das obere Drittel der Konsole in schwarz gehalten und mit einem „Coleco Telstar“-Aufdruck versehen war. In die unteren zwei Drittel waren die Sticks eingebaut, mit denen man das Spiel steuerte und mittig befanden sich die Regler.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod