Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Magnavox Odyssey 400

Entwicklung

Die Magnavox Odyssey war die weltweit erste Spielekonsole für den Hausgebrauch und wurde erstmals im Jahr 1972 der Öffentlichkeit präsentiert. Entwickelt wurde sie von Ralph Baer. Die Odyssey 400 ist die vierte Weiterentwicklung und wurde 1976 auf den Markt gebracht und hielt sich dort bis zum Ende der gesamten Produktion bis 1978. Sie basiert auf der Odyssey 200, die erstmals Möglichkeiten bot zu zweit oder viert zu spielen.

Technische Besonderheiten

Durch die drei Joysticks ließ sich die Magnavox Odyssey 400 sehr leicht bedienen. Einer dient der horizontalen Bewegung, einer der vertikalen Ausrichtung und mit dem dritten kann dem Ball ein Spin verliehen werden. Die Spiele wurden durch einen Schlitz eingelegt. Es gab immerhin drei Spiele für dieses System. Zum einen wurde Tennis und Hockey angeboten und hinzu kam ein Spiel namens „Smash.“ Diese Spiele lassen sich jeweils in den Schwierigkeitsgeraden Anfänger, Fortgeschritten und Experte spielen.
Eine wesentliche Neuerung war die digitale Anzeige des Spielstandes. Dafür musste im Gegensatz zu den Vorgängern ein weiterer Mikrochip implementiert werden. Sämtliche Odyssey Konsolen ließen sich wahlweise mit sechs kleinen Batterien betreiben oder über einen neun Volt Adapter mit dem Stromnetz verbinden.

Trotz ihrer technischen Vorreiterrolle konnte sich die Odyssey 400 nie richtig durchsetzen und verschwand recht schnell wieder vom Markt, wobei sich bis heute eine kleine Fangemeinde hält.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod