Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Magnavox Odyssey

Die Magnavox Odyssey erschien bereits 1972 und ist damit die erste Heimkonsole überhaupt. Ein erster Prototyp tauche bereits 1968 auf und ist heute als „Brown Box“ bekannt. Anders als spätere Konsolen funktionierte das Gerät noch analog und stellt schon allein damit eine Besonderheit dar. Allerdings hat die Odyssey nur wenig mit Konsolen zu tun, wie wir sie heute kennen. Es gab keine echten Grafiken, stattdessen wurden Folien auf den Fernseher gelegt, die für die Grafik zuständig waren. Mit den Controllern wurden letztlich nur leuchtende Punkte gesteuert. Dadurch fehlten auch Kollisionsabfragen oder Ähnliches und die Spieler mussten die Regeln wie bei einem Brettspiel selbst durchsetzen.

Schon damals gab es für die unterschiedlichen Spiele Steckkarte, die in die Konsole gesteckt werden mussten. Zur Auswahl standen dabei nur sehr einfache Spiele wie Tennis, Hockey oder Simon Says. Leuchtende Punkte wurden dabei benutzt, um einen Ball zu simulieren oder einfach nur bestimmte Bereiche auf der Folie hervorzuheben. Bei Roulette wurde etwa eine Roulettekugel simuliert, gewettet werden musste jedoch unabhängig vom Spiel. Viele Spiele auf der Magnavox Odyssey funktionierten nach diesem Prinzip und erweiterten bekannte Brettspiele, konnten für sich alleine aber kaum sinnvoll gespielt werden.

Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten konnte die Magnavox Odyssey durchaus als erfolgreich bezeichnet werden. Sie verkaufte insgesamt 300.000 Einheiten, was angesichts des damaligen Marktes nicht wenig war. Das Gerät erschien später auch in Deutschland unter dem Namen Odyssee. Allerdings hatte Magnavox Probleme beim Marketing, viele wussten überhaupt nicht, dass das Gerät nicht nur mit Magnavox Fernsehern funktionierte.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod