Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Nintendo 80er

Die Geburt einer Legende

Kein anderer Name ist enger mit Videospielen verbunden als Nintendo. Der international bedeutende Konzern beeinflusst seit Jahren die Videospielewelt, das schnauzbarttragende Maskottchen Mario ist weltberühmt und fünf der zehn erfolgreichsten Spielekonsolen aller Zeiten wurden von der japanischen Spieleschmiede entwickelt.

Gegründet 1889, betrat das Unternehmen erstmals gegen Ende der 70er mit dem Color TV Game den Markt für Heimkonsolen und verkaufte nebenbei Arcade-Spiele. Diese verkauften sich vor allem in Japan recht gut, doch der internationale Durchbruch erfolgte 1981 mit dem Spiel Donkey Kong, das nicht nur der erste Auftritt Marios, sondern auch das erste Projekt des mittlerweile legendären Spieleentwicklers Shigeru Miyamoto war.

Während der Videospielemarkt 1983 in Nordamerika eine Krise erlitt, erfreute sich Nintendos Famicom-Konsole in Japan größter Beliebtheit. Nach einigen kleineren Veränderungen wurde die Konsole 1985 erstmals in den USA, ein Jahr später in Europa, unter dem Namen Nintendo Entertainment System vermarktet. Der Verkauf lief zwar erst langsam an, dennoch gelang es Nintendo das Vertrauen der Kunden, die nach dem Video Game Crash Spielekonsolen eher skeptisch gegenüberstanden, wiederzugewinnen und bestimmte dadurch den Konsolenmarkt für das nächste Jahrzehnt.

Vor allem die rigorose Qualitätskontrolle der Software zeichnete das Unternehmen aus. Da die vorherige Konsolengeneration hauptsächlich an einer Schwemme schlecht programmierter Spiele zugrunde ging, machte es sich Nintendo zur Aufgabe, Spiele vor der Veröffentlichung zu überprüfen und nur dann mit einem Gütesiegel auszuzeichnen, wenn diese sich bewährt hatten. Mit einem speziellen Chip wurde das Spielen unlizenzierter Spiele konsequent unterbunden. Und die Strategie ging auf: Von Ausnahmen abgesehen waren die Spiele qualitativ hochwertig, die Beliebtheit der Konsole stieg und Nintendo hatte den Konsolenmarkt eigenhändig wiederbelebt.

Aber nicht nur dieser Umgang mit Lizenzen war für die Spieleindustrie prägend. Nintendo-Klassiker wie Super Mario Bros. und The Legend of Zelda inspirierten ganze Spielegenres, die jahrelang den Markt dominierten, Nintendos Controller ersetzten die bis dahin typischen Joysticks als das Standardeingabegerät für künftige Konsolengenerationen und erst 2001, mit der Einführung der Xbox, wurde überhaupt wieder eine Spielekonsole erfolgreich, die nicht aus Japan stammte.

Wenige Unternehmen können behaupten, eine so bedeutende Rolle in der Geschichte der Videospiele zu haben. Erst gegen Ende der 80er kam Nintendos Vorherrschaft durch Konkurrenz von Sega ein wenig ins Wanken. Doch mit der Einführung des ebenso klassischen Game Boys, der im Vergleich zu anderen Handhelds zwar technisch etwas unterlegen war, aber durch lange Batterielaufzeit, Handlichkeit und nicht zuletzt Tetris, das zusammen mit der Konsole verkauft wurde, punkten konnte, errang Nintendo auch auf diesem Markt wieder eine führende Stellung.

In den 90ern konnte Nintendo mit der Super NES seinen Erfolg noch ausbauen und erst Sonys Playstation gelang es, den Konsolenkönig nach mehr als zehnjähriger Hegemonie zu entthronen.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod