Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Awesome PUSH THEME

PURCHASE

Einleitung

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Worlds of Wonder Action Max

Während in den 80er Jahren die meisten Spielekonsolen Steckmodule als Speichermedien für Spiele nutzten, suchten einige Unternehmen nach neuen Arten von Datenträgern für ihre Games. Eine dieser Firmen war Worlds of Wonder, 1980 von einigen ehemaligen Atari-Angestellten gegründet. Ihr Videospielsystem, der Action Max, repräsentierte die erste VHS-Konsole. Er wurde 1987 auf dem Markt eingeführt und zählt damit zur 3. Konsolengeneration.

Da der Action Max kein eigenes Abspielgerät besaß, musste der Nutzer einen eigenen VHS-Player anschließen. Dafür funktionierte jeder handelsübliche Player. Als Controller diente eine Lightgun, die auch die einzige Steuerungsvariante blieb. Eine zweite konnte für den Zwei-Spieler-Modus verwendet werden. Bei der Spielmechanik handelte es sich ausschließlich um Shooter mit dem Ziel, so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Die Titel unterschieden sich nur im Setting oder dem Gegnertyp voneinander. Die VHS-Kassetten beinhalteten Realfilme, sie wurden also wie normale Filme abgespielt. Ein roter Sensor musste am Fernsehgerät angebracht und mit dem Action Max verbunden werden. Erst über ihn konnte die Konsole erkennen, ob ein Ziel getroffen wurde oder nicht. Die Anzeige für den Punktestand befand sich nicht auf dem Bildschirm, sondern die Konsole selbst besaß ein eigenes kleines Display.

Das Konzept des Action Max von Worlds of Wonder konnte nicht überzeugen. Der Spieler hatte auf das Spielgeschehen keinen Einfluss, da die Filme linear abgespielt wurden. Dadurch verlief jede Runde gleich, man musste sich letztlich nur den Ablauf merken. Noch dazu waren sich die Spiele zu ähnlich. Neben Sonic Fury, welches der Konsole beilag, erschienen bis zur Einstellung vier weitere Titel. Für jedes Spiel waren drei verschiedene Spielmodi verfügbar: Standard, Reflex und begrenzte Munition.

Categories

Client Says!

Tags

    No Taxonomy Terms found

Portfolio

Sample Text Widget

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod